Endlich der Knoten platzt, aber mal richtig! A- Junioren feiern starke Debüts. Die Reserve hatte aus den ersten Spielen einiges gut zu machen. Coach Hieronymus stellte vor dem Spiel auf zwei Spitzen um, um vorn für mehr Gefahr zu sorgen. Die Taktik sollte aufgehen. Unsere Reserve spielte sich in einen Rausch und erspielte sich dabei in beiden Hälften eine Vielzahl an Chancen, weshalb wir hier nicht alle nennen werden. Am Samstag sollten auch zwei A Jugendliche ihr Debüt im Männerbereich geben. Der in der Startelf stehende T. Przykalla fügte sich sofort gut ein und vollendete den ersten Angriff gekonnt mit links zum 1:0 . Die Vorarbeit kam vom heute stark aufspielenden A. Zenner. Nach einem tollen Pass von Reimann startet F. Scholz über außen durch. Keiner konnte ihn mehr stoppen und so vollendete er mit einem schönen Flachschuss zum 2:0. Die nächsten beiden Tore fielen nach Abstößen von Karsubke. Der HSV- Keeper versuchte D. Scholz mit seinem Abstoß zu erreichen, dieser blockte seinen Gegenspieler weg und so kam der Ball zum dahinter lauernden F. Scholz. „Scholle“ leitete den Ball gedankenschnell mit dem Kopf auf Höer weiter und der Oldie vollendete zum 3:0. Danach wieder Abstoß von Karusbke. Diesmal verlängerte Höer auf D. Scholz, der zog zum Sprint Richtung Tor an, legte sich den Ball vor dem Torhüter eigentlich zu weit vor, aber konnte den Ball dennoch im Tor unterbringen. In der zweiten Halbzeit fielen noch drei weitere Tore, obwohl man sich hier vom Niveau her sehr an den Gegner anpasste. Kemnitz hatte heut vor allem in der Verteidigung einen rabenschwarzen Tag. Allein der Abschlussschwäche unserer Löwen war es zu verdanken, dass der FSV nicht im hohen zweistelligen Bereich nach Hause geschickt wurde. Das 5:0 fiel wieder nach einem Abstoß von Torhüter Karsubke. D. Scholz verlängerte den Ball auf Höer und der blieb vor dem Tor wieder ganz cool und schob ein. In der Folge wird Riahi elfmeterreif vom Torwart der Kemnitzer von den Beinen geholt. Der Strafstoß von Höer wurde gehalten. Den Nachschuss aus zehn Metern setzte D. Scholz etwas zu überhastet knapp über das Tor. Kein Gegenspieler war zum Abpraller mitgelaufen. Danach Chance um Chance der Holtendorfer, die allesamt teilweise freistehend vergeben wurden. Da muss auch bei so einem Vorsprung etwas mehr Konzentration her. Der eingewechselte A- Jugend Spieler N. Robitsch machte über die linke Außenbahn auch nochmal gehörig Dampf und bereitete viele Angriffe vor. Das 6:0 erzielte Hirsch mit einem schönen Distanzschuss aus 20 Metern, der vorher von Freund und Feind abgefälscht wurde und so unhaltbar mit Hilfe des Pfostens links unten einschlug. Danach wurde nochmal F. Scholz von Zenner freigespielt. Der verzögerte vor dem Torwart solange bis ein Mitspieler mitlief. Dieser Mitspieler war Hirsch und der hatte keine Probleme den Endstand zu markieren. Ein gutes Spiel einzig die Chancenverwertung muss den Löwen angekreidet werden. (Anscheinend ein generelles Problem in unserem Verein.) Nächste Woche geht es zur zweiten Mannschaft von Neueibau, dort möchte man die nächsten Punkte mitnehmen.

Aufstellung: L. Karsubke – A. Riahi, D. Reimann, R. Neumann (ab 33. Min. N. Balzer), R. Lochner, F. Scholz – C. Hirsch, D. Scholz, A. Zenner – C. Höer (ab 58. Min. C. Höer), T. Przykalla (ab 46. Min. D. Wiesner) Tore: 1:0 T. Przykalla, 2:0 F. Scholz, 3:0 C. Höer, 4:0 D. Scholz, 5:0 C. Höer, 6:0 C. Hirsch, 7:0 C. Hirsch Schiedsrichter: Holger Winde Zuschauer: 30

1

NetCommunity - IT Lösungen


Partner für alle IT- und Kommunikation

 
1

IBOS - Ingenieurbüro


Ingenieurbüro IBOS aus Görlitz.

 
1

Preuß - Gesunde Schuhe


Schuhe nach Maß für jede Wetterlage.
 
1

SaxNetCom


Schnelles Internet im Landkreis Görlitz.

 
1

Volksversand - Meine Online Apotheke


Günstig - Schnell - Kompetent