Team: Männer

#HoltendorferLöwen

Trainer

  • Rocco   Telefon:  0172 3504012  
     
     

Teamfoto

Mannschaftsbild web

Cras convallis feugiat felis eget venenatis. Sed leo tellus, luctus eget ante quis, rutrum dignissim enim. Morbi efficitur tellus non mauris tincidunt feugiat. Vestibulum quis nunc in nibh eleifend convallis. Vestibulum nec viverra dui. Suspendisse vel neque eros. Donec tincidunt tempus massa sed vehicula. Integer ullamcorper at elit eu commodo.

 

Am siebten Spieltag gastierte unsere HSV auf der schönen Sportanlage des ASSV Horka. Trotz einiger verletzungs- oder krankheitsbedingter Ausfälle, schickte Übungsleiter Thomas Hieronymus eine schlagkräftige Truppe auf den Platz. Die Gastgeber aus Horka hatten hingegen riesige Personalprobleme und spielten mit dem „letzten“ Aufgebot. Da unsere Mannschaft sich in Horka traditionell eher schwer tut, war dennoch Vorsicht und höchste Konzentration geboten. Unsere Löwen begannen spielbestimmend und erspielten sich eine Reihe von guten Möglichkeiten ohne dabei zu glänzen. Marc Backhaus allein hätte mehrmals netzen können, stattdessen bekommt er eine Schürze schöner als die Andere (wer in Zodel vor Ort war, weiß was hiermit gemeint ist). Marci, einfach mal ein Netz zwischen die Beine hängen. Horka versuchte gar nicht erst einen Angriff vernünftig auszuspielen. Sobald der Gastgeber einen Ball gewannen, flog dieser aus der Gefahrenzone, ohne dass jemand hinterher schob. Somit hatte unsere Verteidigung leichtes Spiel und konnte sich auf den Spielaufbau und die Passquote konzentrieren. Den Torschrei hatte die gut gefüllte Löwenbank mehrmals auf den Lippen, doch der Bomber der letztjährigen Saison, Jonas Zydek, brachte es aus 20 Millimetern fertig die Latte so zum Zittern zu bringen wie es sonst nur die Lippen am Nordpol tun würden. Selbst Mario Gomez wäre stolz auf unseren Stürmer. Naja Hauptsache er hat sich nicht wundgelegen im Gemüsefeld des 16ners. Richard Hildebrand erlöste wie so oft in dieser Saison dann den nervöser werdenden Übungsleiter. Wunderschön über die Linie gestürzt. In der Pause gewitterte es kurz in Nähe der Holtendorfer Bank. Aufgrund des in Richtung Niesky blasenden Windes konnte man sicher auch auf dem bekannten Zinsendorfplatz den Worten unseres Chefs lauschen. Und sie halfen. Unsere HSV fortan mit einer anderen Körpersprache und kurz nach der Pause mit Glück, dass Fleischer die einzige Horkachance knapp neben das Tor legte. Ab der 60. Minute zeigte der blonde Engel im Sturm das er es doch noch kann und wie! Mit einem blitzsauberen Hattrick innerhalb von 15 Minuten stellte Jonas Zydek den Endstand her. Erst bediente ihn Adam Riahi mustergültig, dann schickte ihn der eingewechselte Max Scholz auf Reisen und Zydek lupfte den Ball, nach einem wahnsinnigen Antritt, gekonnt über den sonst starken Keeper ins Tor und schlussendlich setze Heiner Rathsack den Bomber nochmal ein und er machte den Hattrick perfekt. Was für eine Wiedergeburt des Gemüseliebhabers. Am Wochenende geht es zur SG Kreba- Neudorf, ein weiteres schweres Auswärtsspiel für unsere Löwen. Wenn man weiterhin als solch eine starke Einheit auftritt, ist auch bei den unbequemen Gelb- Blauen etwas möglich.

 

 

 

 

 

Aufstellung: L. Karsubke – N.H. Rathsack, A. Wittwer ©, C.M. Schinke, A. Riahi (N. Robitsch) – M. Backhaus (M. Scholz), Ri. Hildebrand, F. Günzel, C. Hirsch – J. Zydek, P. Otto (T. Hildebrand)

 

 

Tore: 0:1 Richard Hildebrand, 0:2,0:3,0:4 alle Jonas Zydek

Sport Vetter Shop

Offizieller Ausrüster der Holtendorfer SV
mit Logo und Vereinsdruck gegen Aufpreis Deine Initialen
shirt jacke poloshirt tshirt