Aufstellung:      Tim S. – Fabian G., Niklas K., Florian H., Nico M. – Timon R.– David S., Tobi S., Kevin P., Peter W. – Tom- Niklas K. (Hendrik U., Ben S., Theodor P., Felix H.)                                                            

Tore: 1:0 Tom (3.); 2:0 Tom (5.); 1:2 (65.), 2:2 (79.)

Das Topspiel der bisherigen Saison stand an. Erster gegen Zweiter, Olbersdorf gegen unsere Löwen. Nach einer wortwörtlichen Seuchenwoche standen die Vorzeichen alles andere als gut. Fast der komplette Kader hatte sich einen grippalen Infekt eingefangen, vielleicht auch deshalb fehlte hinten raus die Kraft und die mentale Frische um den Vorsprung über die Zeit zu retten.

Die Zuschauer sahen ein gutes Kreisligaspiel was den Namen Topspiel verdient hatte. Unsere Mannschaft begann wie die Feuerwehr und führte schnell mit 2:0. Nach einer guten Kombination traf Top aus spitzem Winkel ins kurze Eck zur Führung, schon mit dem nächsten Angriff baute er den Vorsprung mit einem KOPFBALL (Wunder geschehen, wir haben es gesehen!; beste Grüße an Nena) nach Vorarbeit des heute bärenstarken Timon aus. Auch sonst war unsere Mannschaft voll da und spielte auch guten Fußball vom Aufbau bis zum Übergangsspiel und auch weitere Chancen ergaben sich hierdurch. Die besten Chancen hatte Peter. Einmal legte er sich im entscheidenden Moment den Ball zu weit vor, beim anderen Mal pfiff ihn der Schiedsrichter wegen Abseits zurück. Dieser Pfiff führte zu einer kleinen Diskussion an der Außenlinie, niemals konnte der aus der Tiefe gestartete Peter hier im Abseits gestanden haben, es wäre wohl die Entscheidung gewesen.

Ab der 30. Minute verlor unsere Mannschaft gerade mit Ball immer mehr den Mut und die Gastgeber wurden von Minute zu Minute stärker, ohne dabei in Halbzeit eins wirklich gefährlich zu werden.

In der zweiten Hälfte dann ein völlig anderes Bild. Die Olbersdorfer drückten, unsere Mannschaft stand tief und konterte. Leider trafen wir in den Kontersituationen oft die falsche Entscheidung, auch hier hätten wir den Sack erneut zu machen können. Stattdessen trafen die Olbersdorfer 15 Minuten vor Schluss durch ihren Topscorer zum Anschluss. Eine halbhohe Eingabe von rechts konnte zuerst nicht verteidigt werden, dann standen unsere Innenverteidiger einen Tick zu weit weg, sodass sich der Stürmer drehen und abschließen konnte. Jetzt folgte ein Abnutzungskampf und immer wieder auch Konter unserer Mannschaft. Felix bekam kurz vor Schluss den Ball, agierte mutig und zog zum Tor, anstatt zur Eckfahne zu dribbeln, verlor den Ball und Olbersdorf bekam eine letzte Chance. Unsere Mannschaft rückte nicht konsequent nach und stand somit zu tief, der Ball flog als Kopie des Anschlusstreffers in den Strafraum und die Olbersdorfer trafen tatsächlich noch zum verdienten Ausgleich.

Das Spiel gegen einen der Mitkonkurrenten von der Tabellenspitze zeigte einerseits wie gut wir sein können wenn wir frisch sind, den Plan verfolgen und unsere Leistung abrufen, offenbarte aber auch an welchen Stellschrauben wir noch drehen müssen. Ein gutes Topspiel der Kreisliga A.

1

Volksversand - Meine Online Apotheke


Günstig - Schnell - Kompetent

 
1

NetCommunity - IT Lösungen


Partner für alle IT- und Kommunikation

 
1

SaxNetCom


Schnelles Internet im Landkreis Görlitz.

 
1

IBOS - Ingenieurbüro


Ingenieurbüro IBOS aus Görlitz.

 
1

Preuß - Gesunde Schuhe


Schuhe nach Maß für jede Wetterlage.