Das erste Spiel nach der Winterpause zeigt bekanntlich wie gut eine Mannschaft in der Winterpause gearbeitet hat. Nimmt man die erste Halbzeit in diesem Spiel gegen den Tabellendritten als Maßstab, so kann man sagen, dass unsere Jungs wohl wirklich gut gearbeitet haben. Von Spielbeginn an riss unsere Mannschaft das Zepter an sich und schnürte den Gegner in dessen Hälfte ein. Durch gutes Gegenpressing und wirklich ansehnlichen Fußball erspielte sich die Mannschaft Chance um Chance. Doch wie so oft in dieser Saison sprang zunächst kaum etwas Zählbares heraus. Nach zwei Minuten hätte Kevin den Führungstreffer erzielen müssen, als er völlig frei nach einer Ecke von Marc zum Kopfball kam, doch der Ball landete gerade noch so im Fangnetz. Auch ein schöner Distanzschuss von Timon, der vorher einige Gegenspieler stehen ließ, führte nicht zum Führungstreffer, da der Olbersdorfer Schlussmann sensationell hielt. Weitere Chancen durch Flo, Peter, Marc und Tobi konnten auch nicht genutzt werden, bis Tobi kurz vor der Pause mit unbändigem Willen das 1:0 markierte. Dieser Schuss war endlich unhaltbar. Die Pausenführung war hochverdient, die vielen Zuschauer und das Trainerteam sahen die vielleicht beste Halbzeit der Saison, nur der Sack hätte mit Pausenpfiff eigentlich längst zu sein müssen.

In der zweiten Halbzeit merkte man der Mannschaft das hohe Tempo an. Die Abstände wurden größer, somit konnte man bei Ballverlusten, die sich jetzt häuften nicht mehr so gut gegenpressen und auch die Konsequenz und der Willen im letzten Drittel den Abschluss generieren zu wollen fehlte. Trotzdem hätte Tobi kurz vor seiner Auswechslung auf 2:0 erhöhen müssen. Doch anstatt zu schießen, wollte er Marc bedienen, die Eingabe zischte etwas zu scharf an Freund und Feind vorbei. Wie man es im Fußball kennt, wenn du vorn deine Chancen nicht nutzt … naja ihr kennt diese Saison das Lied bereits. Freistoß von halbrechts, Czeczine steht völlig blank am Fünfmeterraum, hier hätte man auch durchaus den Ball pflücken können, Tor. Danach war das Spiel lange auf Messerschneide. Ein Ballverlust im Mittelfeld durch Flo, ein Stellungsfehler durch Franz und schon war Toptorjäger Otto , der schon nach 10 Minuten hätte die Rote Karte wegen Tätlichkeit sehen müssen, dies bestätigte der sonst gute Schiedsrichter unserem Trainergespann in der Halbzeit (Gnade vor Recht und so), durch und überlupfte Philipp gekonnt zur Gästeführung. Unsere Jungs versuchten nochmal alles. Mehr als eine abgerutschte Flanke von Tom- Niklas die fast das 2:2 bedeutet hätte, sprang dabei allerdings nicht mehr heraus. Stattdessen konterte Olbersdorf und erzielte noch den dritten Treffer.

 Fazit: Ein mutiger und starker Auftritt in Halbzeit eins wird nicht belohnt. Auch weil wir es nicht schaffen die nötigen Tore zu erzielen. Trotzdem ein Auftritt der Mut macht.

 Tore:     1:0 Schmidt (31.), 1:1 Czeczine (57.), 1:2 Otto (70.), 1:3 Theilig (78.)

 Aufstellung:       Philipp G. - Nico M., Dennis P., Franz B., Fabian G. – Kevin P., Florian H. – Marc B., Timon R., Peter W. (ab 41. Min. Tom- Niklas K.) - Tobi S. (ab 55. Min. Niklas K.)

 

1

Volksversand - Meine Online Apotheke


Günstig - Schnell - Kompetent

 
1

Preuß - Gesunde Schuhe


Schuhe nach Maß für jede Wetterlage.
 
1

NetCommunity - IT Lösungen


Partner für alle IT- und Kommunikation

 
1

IBOS - Ingenieurbüro


Ingenieurbüro IBOS aus Görlitz.

 
1

SaxNetCom


Schnelles Internet im Landkreis Görlitz.