C- Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, Spieltag 10: Holtendorfer SV – Post SV Görlitz 5:1 (2:1)

Heute waren die drei Punkte fest eingeplant doch zu Anfang der Partie sah es nach einem mühevollen Spiel aus. Wir dominierten das Spiel von Beginn an, doch taten uns schwer, einen erfolgreichen Abschluss zu finden. Zu 90% kontrollierten wir den Ball in der gegnerischen Hälfte; leider konnten wir uns nicht mit einem Tor belohnen. Die erste richtig sehenswerte Situation ergab sich in der 5. Spielminute: Die Flanke von Amon von links außen konnte von Tim nicht richtig aufgenommen werden und der Ball segelte knapp über`s Tor. Der Kampfgeist war da; nur mit der Durchsetzung mangelte es. Erst in der 11. Minute startete Peter ein Solo in den gegnerischen Strafraum; passte rechtzeitig auf Tim, der den Ball mit Übersicht in die lange Ecke versenken konnte. Eigentlich sollte man meinen, dass die HSV-Jugend nun sicherer weiterspielen würde. Doch die Spielzüge kamen zu ungenau und die entsprechenden Absprachen untereinander fehlten. Der Trainer musste das ein- oder andere Mal lautstark von der Seitenlinie anfeuern und das Stellungsspiel korrigieren. Es war zum Haare raufen: der Ball wollte einfach nicht rein. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis der Gegner mit einem der wenigen Konter den Ausgleich schaffte. Unser Tormann verschätzte sich zu allem Überfluss und ließ die Bogenlampe in Zeitlupe hinter sich ins Tor durch. Motivation und Zu-sprache waren gefordert um die Halbzeitpause zu erreichen. Umso wichtiger war es, dass es uns gelang, in der 35- Minute mit 2 zu 1 in Führung zu gehen. Ben konnte verwandeln… Der Trainer musste mit viel Geduld die Pausenansprache halten: mit Erfolg. Die zweite Halbzeit lief runder: Die Spielzüge waren genauer und der Ehrgeiz war zurück. Zwar mussten wir Zuschauer bis zur 45. Minute warten, um das verdiente 3:1 von Timon zu bejubeln; aber bereits in der 41. Minute konnte Kevin nach einem Eckstoß mit seinem wunderschönen Kopfball direkt auf`s Tor halten; es wurde nur von einem Spagat eines Gegners von der Linie gekratzt – echt Schade. In der 53. Minute spielte Maxi gekonnt einen Rückpass auf Tom, welcher den Ball dankbar annahm und zum 4:1 erhöhte. Um sein Double perfekt zu machen, übernahm Tom auch den Ball von Ben und schoss uns zum 5:1 Endstand. Herzlichen Glückwunsch -cp-

Author: Autor

Share This Post On