Männer, Kreisoberliga, Saison 2017/18, 22. Spieltag: NVF Gelb Weiß Görlitz 09 – HSV 0:3 (0:2)

Bei bestem Fußballwetter standen sich der NFV Gelb Weiß Görlitz und die Holtendorfer Spielvereinigung gegenüber. Die Anfangsphase war von vielen Ballverlusten im Mittelfeld geprägt. Die Görlitzer stellten sich das ganze Spiel über hinten rein und konnte sich im gesamten Spiel keine einzige richtige Torchance erspielen. Unsere Mannschaft tat sich mit der defensiven Spielweise der Gegner teilweise sehr schwer.

In der 14. Minute die erste Torchance, Scholz M. schickt Klug steil, doch der vergibt vor dem Gästetorhüter. In der 28. Minute wird Klug wieder über außen in Szene gesetzt. Nachdem er sich gut durchsetzt kann der Gästekeeper den scharf getretenen Schuss aus spitzem Winkel noch parieren. In der 33. Minute waren die Gastgeber dann fällig. Der nach einem schnellen Kontatklinsenwechsel aufs Feld gekommene Kube setzt sich nach einem schönen Klugfreistoß durch und köpft zum umjubelten 1:0 ein. Nur vier Minuten später ein Ballgewinn von Klug, der Konter wird über Adam schön ausgespielt, sodass Kube nur noch einschieben muss. 2:0!

Nach der Halbzeit passierte nach vorn nicht mehr viel.

Oft wurde der letzte Pass zu ungenau gespielt oder man Stand im Abseits. Vor allem der eingewechselte Ro. Hildebrand versuchte noch Dampf über die außen zu machen. In der 76. Minuten wurde dieser auch im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Nitsche zum 3;0. Das war auch der Entstand. Ein verdienter, zu jeder Zeit ungefährdeter Sieg unserer HSV, die vor allem in der Defensive sehr gut stand.

Aufstellung: Vgmetal – Scholz M. (Hildebrand Ro. 68.min), Rollof, Nitsche, Malth – Günzel – Klug, Föhlisch, Hildebrand T., Adam (Müller 60.) – Kube (Lemberg 74.)

Tore: 0:1 Kube, 0:2 Kube, 0:3 Nitsche FE

Schiedsrichter: Christoph Gundel

Zuschauer: 125

-ds-

Author: Autor

Share This Post On