Zum ersten Kreisligaspiel der Saison 2020/21 empfing unsere Mannschaft den Aufsteiger aus Zodel zum Derby. Die Gäste brachten einige Fans und auch sonst war das Holtendorfer Rund gut gefüllt. Anders als die Zuschauer präsentierten sich hingegen die Mannschaften. Unsere Mannschaft hatte mehr vom Spiel, wurde allerdings fast ausschließlich durch Standards gefährlich und die Zodler in Halbzeit eins gar nicht. Jeweils nach Freistößen wurde es also gefährlich und zwar dann, wenn der Ball auf den zweiten Pfosten geschlagen und von dort ins Zentrum abgelegt werden konnte. Einmal verpasste Zydek, einmal schliefen alle und Müller wollte ablegen, trat beim Sprungversuch in ein Loch, köpfte noch ungefährlich aufs Tor und verletzte sich bei der Aktion, weswegen er später ausgewechselt werden musste und bis auf weiteres ausfällt. Es fehlte einfach Tiefe im Spiel unserer HSV und auch schnelle und mutige Spielzüge waren eher Mangelware. Die Gäste verloren ziemlich schnell ihren Abwehrchef und verlegten sich auf das Kontern durch lange Bälle, die aber kein Problem für die sichere HSV- Innenverteidigung um Wittwer und Schinke darstellte.

Nach der Pause wurde es dann etwas besser. Jetzt war ein wenig mehr Zug in den Aktionen, nach einem weiteren Freistoß und der Kopfballablage war wieder keiner im Zentrum der den Ball über die Linie drückte und Robin Hildebrand scheiterte mit seinem Freistoß nur knapp. Mit der Einwechslung des angeschlagenen Christoph Arlt für den verletzten Müller kam nochmal neuer Schwung in die Partie und prompt führte unsere Mannschaft. Christoph Arlt wurde gefoult und der Kapitän übernahm Verantwortung beim Elfmeter, 1:0 durch Alexander Wittwer. Danach folgte ein Konter nach dem anderen durch unsere Mannschaft doch man spielte zu schlampig oder traf die falschen Entscheidungen um den Sack zuzumachen. So kam es wie es in den vergangenen Jahren gegen Zodel zumeist kam. In der letzten Minute der Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter Freistoß für die Gäste. Den kann man geben. Leon Heimann legte sich den Ball relativ Zentral aus 17 Metern zurecht und schoss ihn kurzer Hand in den Knick des Torhüterecks. Ausgleich Zodel, Jubel bei den mitgereisten Fans und Ernüchterung bei unseren Löwen.

 In der nächsten Woche geht es dann zum zweiten Aufsteiger aus Klitten/ Boxberg. Dort soll dann der erste Dreier her.

 Aufstellung: S. Weiß – M. Scholz, A. Wittwer, C. Schinke, R. Hildebrand – F. Günzel – A. Riahi (D. Wiesner), D. Müller ( C. Arlt), C. Tiel, C. Hirsch – J. Zydek (S. Bergmann)

 Tore: 1:0 Witter (63./ FE), 1:1 Heimann (90+2)

Schiedsrichter: Jonathan Gröschke

Zuschauer: ca. 47

1

NetCommunity - IT Lösungen


Partner für alle IT- und Kommunikation

 
1

Volksversand - Meine Online Apotheke


Günstig - Schnell - Kompetent

 
1

Preuß - Gesunde Schuhe


Schuhe nach Maß für jede Wetterlage.
 
1

IBOS - Ingenieurbüro


Ingenieurbüro IBOS aus Görlitz.

 
1

SaxNetCom


Schnelles Internet im Landkreis Görlitz.