Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2: Holtendorfer SV 2. – TSV 1861 Spitzkunnersdorf, 2:1 (0:1), Markersdorf

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte der TSV 1861 Spitzkunnersdorf gegen den Gast kein Kapital schlagen und erlitt eine überraschende 1:2-Niederlage. Holtendorfer SV 2. gelang ein Husarenstreich, indem dem Favoriten eine Niederlage beigebracht wurde.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Michael Enders sein Team in der 21. Minute. Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. Nach der Pause tat sich zunächst nicht viel. In der 64. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Sven Weiß spielte Sven Bergmann bei Holtendorfer SV 2. weiter. Eine starke Leistung zeigte Carsten Höer, der sich mit einem Doppelpack für den Gastgeber beim Trainer empfahl (66./88.). Als Schiedsrichter Pit Hildebrand die Begegnung beim Stand von 2:1 letztlich abpfiff, hatte die Elf von Coach René Backasch die drei Zähler unter Dach und Fach.

Trotz der drei Zähler machte Holtendorfer SV 2. im Klassement keinen Boden gut. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei Holtendorfer SV 2. Von 15 möglichen Zählern holte man nur drei.

Durch diese Niederlage fiel der TSV 1861 Spitzkunnersdorf in der Tabelle auf Platz fünf zurück. Weiter geht es für Holtendorfer SV 2. am kommenden Samstag daheim gegen den Schönbacher FV. Für den TSV 1861 Spitzkunnersdorf steht am gleichen Tag ein Duell mit dem TSV Großschönau an.

1

Volksversand - Meine Online Apotheke


Günstig - Schnell - Kompetent

 
1

IBOS - Ingenieurbüro


Ingenieurbüro IBOS aus Görlitz.

 
1

NetCommunity - IT Lösungen


Partner für alle IT- und Kommunikation

 
1

SaxNetCom


Schnelles Internet im Landkreis Görlitz.

 
1

Preuß - Gesunde Schuhe


Schuhe nach Maß für jede Wetterlage.