Frauen, Kreisliga, Saison 2017/18, 3. Spieltag: HSV – SV Zodel 0:1 (0:1)

Mit Zodel kam eine eingespielte Mannschaft nach Holtendorf, die in der Vorwoche die Friedersdorfer bezwingen konnten.
Zielstellung für dieses Spiel war, die taktischen Vorgaben umzusetzen und aus einer stabilen Abwehr heraus offensive Akzente zu setzen.

Die Partie begann von beiden Seiten nervös und mit vielen Fehlabspielen von denen die Zodler bereits in der 2. Minute profitierten. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld wurde unsere Hintermannschaft in Unterzahl ausgespielt und Madlen hatte beim Abschluss nichts zu halten. Unsere Mädels versuchten nach dem Rückstand ins Spiel zu finden, was in der 1. Halbzeit jedoch nur Punktuell gelang. Immer wieder wurde der Ball zu leicht verloren und so den Zodlern die Möglichkeit zu schnellen Gegenstößen gegeben. Eigene Chancen blieben dadurch Mangelware.

Die zweite Halbzeit begann man kuraschierter und versuchte das Spiel in eigene Hände zu nehmen. Die teils gefälligen Angriffe wurden dann aber meist an der Strafraumgrenze geblockt, so dass es nur wenige zwingende Torchancen gab. Bei etwas mehr Konzentration wäre aber der Ausgleich möglich gewesen. Herauszuheben war an diesem Tag vor allem Lisette, die hinten bärenstark verteidigte und immer wieder versuchte den Ball nach vorn zu treiben. Am Ende musste man mit dem Ergebnis unzufrieden sein, da an diesem Sonntag der erste Punkt möglich gewesen wäre. Schade! Aber wir verzagen nicht. Die Maßgabe für das Spieljahr ist klar und steht: Mannschaft formieren, lernen, lernen, lernen!

Es spielten:
Madlen, Sophie, Stefanie, Lisette, Victoria , Therese, Bina, Kerstin, Katharina, Jessica, Tanja

Author: Brian

Share This Post On