Frauen, Kreisliga, Saison 2017/18, 2. Spieltag: VFB Weißwasser – HSV 5:2 (2:1)

Kuraschierte Leistung in Weißwasser

In ihrem zweiten Spiel mussten unsere Mädels in Weißwasser antreten. Nach vorderen Plätzen in den letzten Jahren und dem 8:0 Sieg im ersten Spiel sicher einer der Titelfavoriten. Zielstellung für dieses Spiel war, defensiv gut zu arbeiten, sich spielerisch weiter zu verbessern und ein achtbares Ergebnis zu erzielen.
Entsprechend konzentriert ging man ins Spiel und wurde bereits in der 3. Minute durch die 0:1 Führung belohnt. Nach weitem Abwurf von Madlen schnappte sich Bina im Mittelfeld den Ball, setzte sich gegen zwei Spielerinnen durch und konnte den Ball links unten zur Führung einschieben. Die Verunsicherung war den Weißwasseranerinnen anzumerken. Folglich brauchten Sie einige Zeit ins Spiel zu finden. Dabei half Ihnen ein Abstimmungsfehler in unserer Hintermannschaft der in der 15.Minute zum Ausgleich führte. Danach schwand die Nervosität der Gastgeber und es entwickelte sich ein gutes Spiel in dem unsere Mannschaft intensiv gefordert wurde. Dabei den Ball so weit wie möglich vom eigenen Tor fern zu halten, war taktisches Konzept und wurde gut umgesetzt. Erst eine Ecke in der 27. Minute, die auf das kurze Eck geschlagen wurde brachte nach einem hervorragenden Kopfball die Führung für den VfB. So ging es mit einem guten 2:1 in die Pause. Die Entscheidung in diesem Spiel sollte gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit fallen.
Bevor unsere Mädels gedanklich wieder auf dem Platz waren, stand es nach einem Doppelschlag in der 42. Und 43. Minute 4:1. Schade, war es doch das Ziel, den Favoriten so lang wie möglich zu ärgern und das Spiel offen zu halten. Nach diesem Schock fand man wieder besser ins Spiel und besann sich auf die eigenen Stärken.
So brachte eine Koproduktion unserer beiden „Kücken“ das 4:2. Katharina störte früh das Aufbauspiel und konnte so den Ball erkämpfen den dann Sophie zum umjubelten zweiten Tor verwerten konnte. Das 5:2 in der 72. Minute wäre dann nicht notwendig gewesen. Nach einem Foul an Steffi im Strafraum blieb der erwartete Pfiff des Schiedsrichters aus. Und so nutzte Weißwasser die sich bietende Chance und nahm dankend an. Insgesamt wieder eine gute Leistung unserer Mädels, die sich damit die Anerkennung der Weißwasseraner erarbeitet haben.

Zitat: „Wenn ihr so weiter macht, werdet ihr bald die ersten Punkte holen“

Es spielten:
Madlen, Sophie, Stefanie, Lisette, Victoria, Therese, Bina, Kerstin, Katharina, Jessica

Author: Brian

Share This Post On