C- Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, Spieltag 10: Holtendorfer SV – Post SV Görlitz 5:1 (2:1)
Nov23

C- Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, Spieltag 10: Holtendorfer SV – Post SV Görlitz 5:1 (2:1)

Heute waren die drei Punkte fest eingeplant doch zu Anfang der Partie sah es nach einem mühevollen Spiel aus. Wir dominierten das Spiel von Beginn an, doch taten uns schwer, einen erfolgreichen Abschluss zu finden. Zu 90% kontrollierten wir den Ball in der gegnerischen Hälfte; leider konnten wir uns nicht mit einem Tor belohnen. Die erste richtig sehenswerte Situation ergab sich in der 5. Spielminute: Die Flanke von Amon von links außen konnte von Tim nicht richtig aufgenommen werden und der Ball segelte knapp über`s Tor. Der Kampfgeist war da; nur mit der Durchsetzung mangelte es. Erst in der 11. Minute startete Peter ein Solo in den gegnerischen Strafraum; passte rechtzeitig auf Tim, der den Ball mit Übersicht in die lange Ecke versenken konnte. Eigentlich sollte man meinen, dass die HSV-Jugend nun sicherer weiterspielen würde. Doch die Spielzüge kamen zu ungenau und die entsprechenden Absprachen untereinander fehlten. Der Trainer musste das ein- oder andere Mal lautstark von der Seitenlinie anfeuern und das Stellungsspiel korrigieren. Es war zum Haare raufen: der Ball wollte einfach nicht rein. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis der Gegner mit einem der wenigen Konter den Ausgleich schaffte. Unser Tormann verschätzte sich zu allem Überfluss und ließ die Bogenlampe in Zeitlupe hinter sich ins Tor durch. Motivation und Zu-sprache waren gefordert um die Halbzeitpause zu erreichen. Umso wichtiger war es, dass es uns gelang, in der 35- Minute mit 2 zu 1 in Führung zu gehen. Ben konnte verwandeln… Der Trainer musste mit viel Geduld die Pausenansprache halten: mit Erfolg. Die zweite Halbzeit lief runder: Die Spielzüge waren genauer und der Ehrgeiz war zurück. Zwar mussten wir Zuschauer bis zur 45. Minute warten, um das verdiente 3:1 von Timon zu bejubeln; aber bereits in der 41. Minute konnte Kevin nach einem Eckstoß mit seinem wunderschönen Kopfball direkt auf`s Tor halten; es wurde nur von einem Spagat eines Gegners von der Linie gekratzt – echt Schade. In der 53. Minute spielte Maxi gekonnt einen Rückpass auf Tom, welcher den Ball dankbar annahm und zum 4:1 erhöhte. Um sein Double perfekt zu machen, übernahm Tom auch den Ball von Ben und schoss uns zum 5:1 Endstand. Herzlichen Glückwunsch...

Mehr
C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 8.Spieltag: 	SPG SV Horken Kittlitz- Holtendorfer SV 1:8 (1:5)
Nov10

C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 8.Spieltag: SPG SV Horken Kittlitz- Holtendorfer SV 1:8 (1:5)

An einem sonnigen Herbsttag machten wir uns auf, um sichere Punkte gegen den heutigen Gegner einzufahren. Diesmal ließen wir keinen Zweifel aufkommen, wer das Spiel bestimmen wird. Unsere Holtendorfer Jugend machte von Anfang an Druck und begann direkt mit einer gefährlichen Situation: Timon startete über links außen – der Torschuss allerdings führte noch nicht zum Erfolg. Die darauffolgende Ecke– getreten von Tom konnte dann nicht mehr abgewehrt werden; ein Eigentor der Kittlitzer sorgte in der vierten Minute für die 1:0 Führung. Nur zwei Minuten später: erneut Eckstoß zu unseren Gunsten – diesmal konnte Dennis den Ball nicht richtig kontrollieren und schoss den Ball über`s Tor. Die Holtendorfer wollten heute unbedingt den Sieg; das machten sie mit ihrer Spielweise deutlich. In der zwölften Minute kam es erneut zum Eckstoß – wieder geschossen von Tom: der Ball landete punktgenau auf dem Kopf von Dennis; dieser gab den Ball noch einmal an Fabian weiter: TOR. Keine 3 Minuten später konnte sich Timon durchsetzen und krachte seinen Fernschuss in der 15. Minute ins gegnerische Tor. Es folgte eine schöne Spielsituation der nächsten: das Spiel war schnell; aber mit Übersicht. Der Gegner hatte kaum Chancen, sich zu behaupten. In der 20. Minute konnte Nico den Fernschuss von rechts außen aufnehmen und zum 4:0 erhöhen. Ein kleines Aufbäumen kam dann doch von Horken Kittlitz: eine kleine Unachtsamkeit und der Gegner kam in unserem Strafraum und konnte seine Flanke von rechts außen über unseren Tormann ins Netz bringen: 4:1. Aber direkt nach dem Anstoß kam Tobi über die linke Außenbahn, passte nach innen auf Timon, der erfolgreich zum 5:1 erhöhen konnte. Mit diesem sicheren Vorsprung ging es in die Pause. Kurz nach Wiederanstoß – in der 47. Minute – hatte der Kittlitzer Torhüter keine Chance, den Fernschuss von Tom zu halten: 6:1. Auch den Angriff von Nico konnte er nicht abwehren: Auf der linken Außenbahn konnte er sich durchsetzen und erhöhte zum 7:1. Und es war noch nicht zu Ende: Die Flanke von Tim L. über rechts außen fand passgenau den Fuß von Dennis, welcher zum 8:1 Endstand erhöhte. Dann noch ein kurzer Fingerzeig in der 57. Minute: Tom bekam die gelbe Karte. Da ich selber bei dem Spiel nicht vor Ort sein konnte – kann ich diese Spielsituation nicht kommentieren… Tom wird wissen, was er falsch gemacht hat und an sich arbeiten....

Mehr

C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 6. Spieltag: SpG FSV Oppach – Holtendorfer SV 1:1

Nun sind wir bereits am 6. Spieltag angekommen. Eher durchwachsen starteten wir auch an diesem Sonntag in unser Auswärtsspiel. Der Ehrgeiz war da; auch der Wille war groß, heute 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Wir begannen diese Partie recht zügig; es zeichnete sich ab, dass es ein schnelles Spiel werden würde. Eigentlich hatten wir die bessere Übersicht und konnten das Spiel meistens vor dem gegnerischen Tor gestalten. Nur der erfolgreiche Torabschluss blieb uns verwehrt. Bis zur 9. Minute versuchten beide Mannschaften sich gleichwertig durchzusetzen; keiner konnte sich behaupten. Und dann kam auch noch Pech hinzu: Ein Missverständnis zwischen Tormann und Abwehrspieler führte zu einem unglücklichen Eigentor. Jetzt hieß es: nur nicht den Kopf hängen lassen und weiterkämpfen. Das Spiel war weitestgehend ausgeglichen. Echte Torschusschancen ergaben sich auf beiden Seiten kaum: in der 21 Minute konnte Timon seinen tollen Fernschuss leider nicht zum Tor verwandeln. Auch in der 34. Minute gelang es Ben mit einem Nachschuss nicht, kurz vor der Pause zum 1:1 auszugleichen. Eine Ansprache in der Kabine rüttelte alle Kinder noch einmal wach: „Fangt an, wieder Fußball zu spielen!“ sprach der Trainer und animierte unsere C-Jungend mutiger und angriffslustiger zu sein. Es schien zu helfen: die Spielzüge klappten besser und untereinander wurde wieder mehr kommuniziert. Die 41. Minute brachte Amon den Eckstoß gut platziert in den Strafraum, wo Kevin den Ball leider über die Latte köpfte. Unsere Jungs machten weiter Druck und wurden endlich in der 47. Minute belohnt: Tobi konnte den Ball sicher über links an der Grundlinie entlang auf Peter spielen, welcher „nur“ noch einschieben musste. Endlich: der Ausgleich war gefallen; jetzt nur nicht übermütig werden und zumindest diesen eine Punkt mit nach Hause nehmen. Die Oppacher hatten keine Strategie, uns wirklich gefährlich zu werden. Auch sie taten sich mit echten Torchancen schwer. Eine gute Möglichkeit zur 2:1 Führung ergab sich dann doch noch in der 68. Minute: ein Freistoß – getreten von Tom- konnte nur mit Mühe vom gegnerischen Tormann gehalten werden. Trotzdem war der Ball noch im Spiel – brachte allerdings nicht den gewünschten Erfolg, da der anschließende Kopfball auch sein Ziel verfehlte. So blieb es am Ende bei einem 1:1. Es war sicher mehr möglich gewesen. Wenn unsere Holtendorfer im Rückspiel beide Halbzeiten so spielen, wie hier in der zweiten Hälfte, können wir uns zu Hause sicher die 3 Punkte holen.  ...

Mehr

C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 5. Spieltag: HSV – SpG TSV 1861 Spitzkunnersdorf 12:0

Einen ungefährdeten Sieg landeten unsere C- Junioren gegen die Gäste aus Spitzkunnersdorf. Schon zur Halbzeit war die Messe gelesen. Das Spiel begann sofort mit höchstem Tempo und der ersten Chance durch Peter Wilke, der den Ball mit einem straffen Schuss am langen Pfosten vorbeizirkelte. In der dritten Minute schickte Tom Künzel den gestarteten Florian Hausdorf in die Gasse, der zum 1:0  traf. Nur kurze Zeit später tankte sich Tobi Schmidt bis zur Grundlinie durch, passte mustergültig zurück auf den Elfmeterpunkt und Timon Römer vollendete zum 2:0. Eine Minute später folgte schon das 3:0. Peter Wilke dribbelte in den Sechzehner und legte quer auf Paul Joachim, der keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen. Das 4:0 fiel durch ein Eigentor nach einem Schuss von Tobi Schmidt. Den Pausenstand stellte Ben Städtler her. Er wurde flach in den Lauf von Tom Künzel bedient und stand so allein vor dem Gästetorwart. 5:0 stand es also zur Pause. Die Gäste waren vereinzelt durch Konter gefährlich, konnten sich jedoch nicht durchsetzen. Die zweite Halbzeit begann mit einem Lattenkracher von Tom Künzel, der von Flo Hausdorf bedient worden war. Den Torreigen in Halbzeit zwei eröffnete Paul Joachim mit einem Kopfball nach einer Künzel-Ecke. Das 7:0 fiel durch einen Elfmeter. Florian Hausdorf drang in den Strafraum ein, kreuzte geschickt und wurde gelegt. Paul Joachim gelang an diesem Tag einfach alles und so verwandelte er auch den Strafstoß. Den achten Treffer erzielt Timon Römer durh eine schöne Einzelaktion nach einem Einwurf. Dann folgte der schönste Spielzug des gesamten Spiels. Tom Künzel und Tim Leszczinski spielten einen Doppelpass, Tom schickte anschließend Amon Söhnel auf Reisen, der dribbelte zwei Gegenspieler aus und passte quer in den Strafraum und Paul Joachim traf zum 9:0. Das zehnte Tor war eine Kopie des sechsten Treffers, Eckball Künze, Kopfball Joachim, Tor.  Das 11:0 erzielte Amon Arthur Söhnel, der von Ben Städtler in den Lauf geschickt worden war. Den Schlusspunkt setzte der starke Tom Niklas Künzel mit einem Linksschuss nach einem Doppelpass mit Ben Städtler. Die Gäste waren an diesem Tag kein Maßstab für unsere C- Junioren, bei denen sicher nicht alles Gold war was glänzte. Dennoch ein konzentrierter Auftritt unserer Mannschaft....

Mehr

Firma Gerüstbau Wilke stattet C- Junioren mit neuem Satz Aufwärmtrikots aus

Die Firma Gerüstbau Wilke stattet unsere C- Junioren mit einem neuen Satz Aufwärmtrikots aus. „Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Wilke für die Unterstützung und Anschaffung der Trikots!“, so der Tenor aus der Mannschaft und dem Betreuerstab der C-Junioren. Die Firma Gerüstbau Wilke aus Markersdorf wurde am 05.05.1997 in Görlitz gegründet. Aufgrund der damaligen Nachfrage und Auftragslage entstand bei Roland Wilke die Idee sich selbstständig zu machen. Mittlerweile ist die Firma in ganz Sachsen und darüber hinaus tätig und beschäftigt zwei weitere Mitarbeiter. Zu den Schwerpunkten gehören der Gerüstbau, wie es der Firmenname schon sagt, und die Gerüstvermietung von Fahr- und Fassadengerüsten. Solltet Ihr also Gerüste benötigen, dann meldet euch bei Gerüstbau Wilke unserem starken Partner der C-Junioren. Hier nochmal die Daten: Gerüstbau Wilke Am Mühlberg 2, 02829 Markersdorf Tel.: 035829-66998 Fax.: 035829-66997   Sport frei und nur die HSV.  ...

Mehr
C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 4. Spieltag:Holtendorfer SV gegen SPG Ebersbach 2:2
Sep20

C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 4. Spieltag:Holtendorfer SV gegen SPG Ebersbach 2:2

  Nach einer ausgelassenen Frühstücksrunde und bei perfektem Herbstwetter trat unsere Holtendorfer C-Jugend zum Nachholspiel gegen Ebersbach an. Die Motivation war vielversprechend. In der ersten Halbzeit wurde endlich mal wieder gezeigt, wie Fußballspielen geht. Die Spielzüge waren übersichtlicher und passgenauer als in den vorangegangenen Spielen. Die Freude am Spiel war wieder zu erkennen. Bereits in den ersten Spielminuten war das Tempo hoch. Unsere Holtendorfer machten entsprechend Druck, das erste Tor lag bereits in der Luft. In der zweiten Minute brachte ein gut durchdachter Doppelpass zwischen Timon und Amon leider noch nicht den gewünschten Erfolg: Amon setzte sich zwar gut über rechts außen durch, doch der Ball krachte „nur“ an die Latte. Die Holtendorfer dominierten das Spiel doch noch stand es Null zu Null. Keine drei Minuten später spielte Tobi den Ball zentral auf Dennis, der seine Chance nutzte und den Ball erfolgreich zum verdienten 1:0 im gegnerischen Tor versenken konnte. Das Spiel war schnell, doch ergaben sich kaum echte Tormöglichkeiten. Die Ebersbacher konnten unser Tempo gut mithalten und wehrten sich mit all ihrer Körperkraft gegen einen weiteren Treffer – ohne Erfolg: Die nächste Ecke in der 26. Minute konnte Tom punktgenau auf dem Kopf von Kevin platzieren, welcher den Ball an die Beine des Tormanns schoss. Dieser konnte den scharfen Ball nicht halten und lies ihn in sein Tor kullern – das 2:0 war gefallen. So ging es auch in die Pause. Die Trainer ermunterten zu einem frecheren und angriffslustigerem Spielverhalten – natürlich immer mit der nötigen Fairness. Trotzdem konnte ein bisschen mehr Durchsetzungsvermögen und Siegeswillen nicht schaden. Diese erste Hälfe lies zumindest hoffen, dass sich die Erfolgsspur weiterzog. Doch dann war irgendwie der Wurm drin: Die Körperhaltung war gedämpft und die Körpersprache lies den Kampfgeist vermissen. Die Pause tat unseren Spielern nicht gut. Ein Aufbäumen gab es noch in der 30. Minute: Timon gab einen tollen Pass in den Lauf von Maxi, welcher leider den Ball nicht richtig erwischte und knapp am Pfosten vorbeischoss. Auch den Fernschuss von Timon in der 43. Minute konnte der Tormann halten. Dann allerdings kamen die Ebersbacher: Ein Konter und der Anschlusstreffer war gefallen, nur noch 2:1 und der Abpfiff war noch in weiter Ferne. Die Holtendorfer gaben ihr Spiel aus der Hand. Sie liefen nur noch hinte her und konnten froh sein, dass nicht gleich ein bis zwei weitere Tore in unserem Kasten landeten. Auch Dank der tollen Tormannleistung von Scholli, welcher sich langmachen musste, um seinen Kasten sauber zu halten. Die Ebersbacher nutzten unsere unsichere Spielaufstellung: die 4-er Kette wackelte. Keiner hatte mehr seine Position im Griff – alles war nur noch auf Abwehr statt Angriff gepolt. Und dann kam was...

Mehr