C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 5. Spieltag: HSV – SpG TSV 1861 Spitzkunnersdorf 12:0

Einen ungefährdeten Sieg landeten unsere C- Junioren gegen die Gäste aus Spitzkunnersdorf. Schon zur Halbzeit war die Messe gelesen. Das Spiel begann sofort mit höchstem Tempo und der ersten Chance durch Peter Wilke, der den Ball mit einem straffen Schuss am langen Pfosten vorbeizirkelte. In der dritten Minute schickte Tom Künzel den gestarteten Florian Hausdorf in die Gasse, der zum 1:0  traf. Nur kurze Zeit später tankte sich Tobi Schmidt bis zur Grundlinie durch, passte mustergültig zurück auf den Elfmeterpunkt und Timon Römer vollendete zum 2:0. Eine Minute später folgte schon das 3:0. Peter Wilke dribbelte in den Sechzehner und legte quer auf Paul Joachim, der keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen. Das 4:0 fiel durch ein Eigentor nach einem Schuss von Tobi Schmidt. Den Pausenstand stellte Ben Städtler her. Er wurde flach in den Lauf von Tom Künzel bedient und stand so allein vor dem Gästetorwart. 5:0 stand es also zur Pause. Die Gäste waren vereinzelt durch Konter gefährlich, konnten sich jedoch nicht durchsetzen. Die zweite Halbzeit begann mit einem Lattenkracher von Tom Künzel, der von Flo Hausdorf bedient worden war. Den Torreigen in Halbzeit zwei eröffnete Paul Joachim mit einem Kopfball nach einer Künzel-Ecke. Das 7:0 fiel durch einen Elfmeter. Florian Hausdorf drang in den Strafraum ein, kreuzte geschickt und wurde gelegt. Paul Joachim gelang an diesem Tag einfach alles und so verwandelte er auch den Strafstoß. Den achten Treffer erzielt Timon Römer durh eine schöne Einzelaktion nach einem Einwurf. Dann folgte der schönste Spielzug des gesamten Spiels. Tom Künzel und Tim Leszczinski spielten einen Doppelpass, Tom schickte anschließend Amon Söhnel auf Reisen, der dribbelte zwei Gegenspieler aus und passte quer in den Strafraum und Paul Joachim traf zum 9:0. Das zehnte Tor war eine Kopie des sechsten Treffers, Eckball Künze, Kopfball Joachim, Tor.  Das 11:0 erzielte Amon Arthur Söhnel, der von Ben Städtler in den Lauf geschickt worden war. Den Schlusspunkt setzte der starke Tom Niklas Künzel mit einem Linksschuss nach einem Doppelpass mit Ben Städtler. Die Gäste waren an diesem Tag kein Maßstab für unsere C- Junioren, bei denen sicher nicht alles Gold war was glänzte. Dennoch ein konzentrierter Auftritt unserer Mannschaft....

Mehr

Firma Gerüstbau Wilke stattet C- Junioren mit neuem Satz Aufwärmtrikots aus

Die Firma Gerüstbau Wilke stattet unsere C- Junioren mit einem neuen Satz Aufwärmtrikots aus. „Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Wilke für die Unterstützung und Anschaffung der Trikots!“, so der Tenor aus der Mannschaft und dem Betreuerstab der C-Junioren. Die Firma Gerüstbau Wilke aus Markersdorf wurde am 05.05.1997 in Görlitz gegründet. Aufgrund der damaligen Nachfrage und Auftragslage entstand bei Roland Wilke die Idee sich selbstständig zu machen. Mittlerweile ist die Firma in ganz Sachsen und darüber hinaus tätig und beschäftigt zwei weitere Mitarbeiter. Zu den Schwerpunkten gehören der Gerüstbau, wie es der Firmenname schon sagt, und die Gerüstvermietung von Fahr- und Fassadengerüsten. Solltet Ihr also Gerüste benötigen, dann meldet euch bei Gerüstbau Wilke unserem starken Partner der C-Junioren. Hier nochmal die Daten: Gerüstbau Wilke Am Mühlberg 2, 02829 Markersdorf Tel.: 035829-66998 Fax.: 035829-66997   Sport frei und nur die HSV.  ...

Mehr
C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 4. Spieltag:Holtendorfer SV gegen SPG Ebersbach 2:2
Sep20

C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 4. Spieltag:Holtendorfer SV gegen SPG Ebersbach 2:2

  Nach einer ausgelassenen Frühstücksrunde und bei perfektem Herbstwetter trat unsere Holtendorfer C-Jugend zum Nachholspiel gegen Ebersbach an. Die Motivation war vielversprechend. In der ersten Halbzeit wurde endlich mal wieder gezeigt, wie Fußballspielen geht. Die Spielzüge waren übersichtlicher und passgenauer als in den vorangegangenen Spielen. Die Freude am Spiel war wieder zu erkennen. Bereits in den ersten Spielminuten war das Tempo hoch. Unsere Holtendorfer machten entsprechend Druck, das erste Tor lag bereits in der Luft. In der zweiten Minute brachte ein gut durchdachter Doppelpass zwischen Timon und Amon leider noch nicht den gewünschten Erfolg: Amon setzte sich zwar gut über rechts außen durch, doch der Ball krachte „nur“ an die Latte. Die Holtendorfer dominierten das Spiel doch noch stand es Null zu Null. Keine drei Minuten später spielte Tobi den Ball zentral auf Dennis, der seine Chance nutzte und den Ball erfolgreich zum verdienten 1:0 im gegnerischen Tor versenken konnte. Das Spiel war schnell, doch ergaben sich kaum echte Tormöglichkeiten. Die Ebersbacher konnten unser Tempo gut mithalten und wehrten sich mit all ihrer Körperkraft gegen einen weiteren Treffer – ohne Erfolg: Die nächste Ecke in der 26. Minute konnte Tom punktgenau auf dem Kopf von Kevin platzieren, welcher den Ball an die Beine des Tormanns schoss. Dieser konnte den scharfen Ball nicht halten und lies ihn in sein Tor kullern – das 2:0 war gefallen. So ging es auch in die Pause. Die Trainer ermunterten zu einem frecheren und angriffslustigerem Spielverhalten – natürlich immer mit der nötigen Fairness. Trotzdem konnte ein bisschen mehr Durchsetzungsvermögen und Siegeswillen nicht schaden. Diese erste Hälfe lies zumindest hoffen, dass sich die Erfolgsspur weiterzog. Doch dann war irgendwie der Wurm drin: Die Körperhaltung war gedämpft und die Körpersprache lies den Kampfgeist vermissen. Die Pause tat unseren Spielern nicht gut. Ein Aufbäumen gab es noch in der 30. Minute: Timon gab einen tollen Pass in den Lauf von Maxi, welcher leider den Ball nicht richtig erwischte und knapp am Pfosten vorbeischoss. Auch den Fernschuss von Timon in der 43. Minute konnte der Tormann halten. Dann allerdings kamen die Ebersbacher: Ein Konter und der Anschlusstreffer war gefallen, nur noch 2:1 und der Abpfiff war noch in weiter Ferne. Die Holtendorfer gaben ihr Spiel aus der Hand. Sie liefen nur noch hinte her und konnten froh sein, dass nicht gleich ein bis zwei weitere Tore in unserem Kasten landeten. Auch Dank der tollen Tormannleistung von Scholli, welcher sich langmachen musste, um seinen Kasten sauber zu halten. Die Ebersbacher nutzten unsere unsichere Spielaufstellung: die 4-er Kette wackelte. Keiner hatte mehr seine Position im Griff – alles war nur noch auf Abwehr statt Angriff gepolt. Und dann kam was...

Mehr
C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 3. Spieltag: TSV Herwigsdorf 1891 – HSV 1:4
Sep14

C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 3. Spieltag: TSV Herwigsdorf 1891 – HSV 1:4

Das heutige Auswärtsspiel sollte eigentlich eine sichere Sache werden; schließlich hatten alle noch das doch sehr holprige Spiel gegen Zittau im Gedächtnis. Die Vorsätze waren gut doch leider konnten die Holtendorfer diese, zumindest in der ersten Halbzeit, nicht umsetzten. In den ersten 12 Minuten wollte einfach kein richtiger Spielfluss zustande kommen: hohe Bälle konnten nur unter viel Mühe unter Kontrolle gebracht werden. Es wurde zu wenig miteinander kommuniziert – Fehlpässe und unnötig an den Gegner verlorene Bälle waren die Folge. Es sah schon wieder nach Gebolze aus – nur selten kamen sehenswerte Spielzüge zustande: So in der 13 Minute: Amon setzte sich gut über rechts außen durch und konnte einen Rückpass an Paul spielen, welcher den Ball souverän im gegnerischen Tor versenkte. Erst mal durchschnaufen – aber sicher war hier noch gar nichts. Die Herwigsdorfer Kinder hielten weiterhin gut mit – wobei wir uns spielerisch kaum verbesserten. In der 24. Minute versuchte es Tom mit einem Fernschuss, der aber vom Herwigsdorfer Torhüter gut gehalten wurde. Der Holtendorfer Wille zum Sieg war da – es scheiterte aber an der Umsetzung. Eine gut geschossene Ecke von Amon landete auf dem Kopf von Dennis, der wiederum nur knapp das Tor verfehlte. Wir spielten fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte; konnten aber unsere Chancen nicht verwerten: Timon verpasste in der 31. Minute ebenfalls durch einen Fernschuss den 2. Treffer. Wir mussten uns bis zur 34. Minute gedulden, um das nächste Tor zu sehen: Wieder ein Fernschuss – diesmal aber unhaltbar für den Tormann und Fabian konnte zum 2:0 erhöhen.   Damit ging es in die Pause. Es gab viel Redebedarf und Motivationsgespräche mit den Trainern. Dies schien aber geholfen zu haben. Die zweite Hälfte sah geordneter aus. Allerdings waren die Spielzüge noch etwas unrund. Keiner der Kinder hatte so richtig die Verantwortung übernehmen wollen, die C-Jugend in ein ruhiges und übersichtliches Spiel zu führen. Tobi – der Kapitän – kann sich ruhig mehr zu trauen um seine Jungs in die richtige Bahn zu lenken, denn spielerisch hat er heute eine gute Leistung gezeigt.   Erst in der 42. Minute konnte – wieder durch einen Fernschuss – das 3:0 erzielt werden. Niklas hat sich ein Herz gefasst und mit einem gezielten Schuss ins obere Eck das Tor erzielt.   Langsam wurde wieder Fußball gespielt und die einzelnen Spielzüge waren schon viel ansehnlicher. Die Führung gab erst mal Sicherheit. Durch eine Unachtsamkeit allerdings konnte der Gegner seine einzige Chance in dieser Spielphase nutzen und den 3:1 Anschlusstreffer in unserem Tor versenken. Unsere Verteidiger und unser Tormann machten dabei leider keine gute Figur… So setzte sich das Spiel fort: viele Versuche, wenig echte Chancen direkt vorm...

Mehr
C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 2. Spieltag: ESV Lok Zittau – HSV 2:5  (1:2)
Aug30

C-Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 2. Spieltag: ESV Lok Zittau – HSV 2:5 (1:2)

Die ersten Regenschauer an diesem Samstag spiegelten die Stimmung unserer C-Jugend wieder: Relativ unmotiviert und holprig starteten wir in diese Partie. Keiner war richtig bei der Sache und so kamen die Pässe auch nur sporadisch beim Mitspieler an. In der neunten Minute dann ein Lichtblick: Ein Freistoß von Tobi erreichte Dennis, welcher den Kopfball allerdings nicht verwandeln konnte. Weitere drei Minuten vergingen und das Spiel plätscherte so vor sich hin: Spielgeist und Ideenreichtum – Fehlanzeige. Dann allerdings konnte Felix über links seine Flanke vor die Füße von Tobi platzieren; nach einem kurzen Stolperer gelang ihm dann der erste Treffer des Tages.  Heute kam einfach kein Spielfluss zustande. Nachdem der Ball von unserer Abwehr in die Spielfeldmitte gekracht wurde, nutzte der Gegner seine erste Chance und glich zum 1:1 aus. Das Spiel war komplett offen – keiner konnte sich hervorheben, nur lange, unkontrollierte Bälle wurden gespielt, schlechte Ballannahmen und wenig schöne Zuspiele auf beiden Seiten – mehr Bolzen als echtes Fußballspielen. Hendrick konnte sich dann gut über die linke Seite durchsetzen und gab im Strafraum an Ben ab, welcher seinen Torschuss abgefälscht in der kurzen Ecke versenken konnte – dieser Treffer zählte als Eigentor… – 2:1  Mit diesem unsicheren Vorsprung ging es in die Pause. Etwas klarer in der Spielführung und mit etwas mehr Übersicht kam die C-Jugend aus der Kabine. In der 38. Minute konnte Kevin seinen Kopfball nach einer gut hineingebrachten Ecke – geschossen von Tom – leider nicht verwandeln und schoss über das Tor. Ein Einwurf in der 40. Minute von Tobi auf Paul sorgte kurz für Aufsehen. Auf der Grundlinie gab Paul an Amon ab, der stürmte aufs Tor zu, aner sein Schuss landete kurz daneben. Wir mussten bis zur 47. Minute warten, bis das verdiente 3:1 durch Amon fiel. Aus dem Gewühl heraus konnte er sich durchsetzen und hatte seinen Fuß zur richtigen Zeit am Ball. Lok Zittau gab sich noch nicht geschlagen und versuchte seine wenigen Angriffe mit einem Tor zu beenden. Tim konnte in der 50. Minute mit einer tollen Parade den Anschlusstreffer verhindern. Nur zwei Minuten später fiel das 4:1 durch Timon. Er konnte den Ball im Mittelfeld erobern, stürmte in den 16er und schoss überlegt ins lange Eck. In der 64. Minute kassierte Niklas eine gelbe Karte, was dem Gegner einen Freistoß einbrachte. Mit einem gezielten Schuss über unsere Mauer und exakt im oberen Eck platziert, konnte Lok Zittau zum 4:2 aufschließen. Noch war das Spiel nicht zu Ende: Tom lief an und gab den Ball an Fabian weiter. Sein Torschuss verkümmerte im Strafraum, konnte aber von Timon erfolgreich zum 5:2 Endstand im Tor versenkt werden. Für die nächsten Spiele ist...

Mehr
C- Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 1. Spieltag: HSV – SpG FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf 6:0 (4:0)
Aug23

C- Junioren, Kreisliga, Saison 2017/18, 1. Spieltag: HSV – SpG FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf 6:0 (4:0)

Endlich geht es wieder los. Nach der wohlverdienten Sommerpause starteten die Jungs der Holtendorfer C-Jugend auf dem Großfeld. Der „alte“ Jahrgang mit Nico, Niklas, Tim L., Tobi, Amon Arthur, Tom-Niklas, Eric, Fabian, Peter und Dennis wurden ergänzt vom „jungen“ Jahrgang mit Tim S. (Tormann), Kevin, Timon, Ben, Theodor und Hendrik. Pünktlich um 10:30 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Mit viel Übersicht konnten wir uns gleich in den gegnerischen Strafraum spielen und nach nur vier Minuten den ersten Eckstoß herausspielen. Tobi kam an den Ball und krachte ihn aus 16 Metern Entfernung an die Latte – der Ball war aber noch im Spiel und konnte von Tobi zurückerobert werden. Ein erneuter beherzter Schuss und das 1:0 war gefallen. Die erste Anspannung fiel ab und die durchdachten Spielzüge führten weitere vier Minuten später zum nächsten Treffer – wieder konnte sich Tobi durchsetzen. Unsere Spieler kamen immer mehr ins Spiel – der Gegner hatte keine wirkliche Torchance, kam kaum aus seiner eigenen Hälfte heraus und so war es nur eine Frage der Zeit bis das 3:0 durch fiel. Amon passte den Ball ins Zentrum, ein Olbersdorfer spritzte dazwischen und es fiel ein Eigentor…Nur drei Minuten später stand Peter frei vorm Tor und konnte nach Zuspiel von Dennis zum 4:0 verwandeln. Olbersdorf hatte Mühe, mit unserem Spieltempo mitzuhalten. Ein Ansturm von Angriffen prasselte auf den gegnerischen Torwart ein: Ein toller Pass von Timon auf den freistehenden Peter konnte nicht zum Torerfolg gebracht werden, den anschließenden Eckstoß von Fabi schoss Peter nur knapp über die Latte, ein weiterer guter Pass von Hendrik auf Dennis konnte ebenfalls nicht verwandelt werden. Kurz vor der Pause verhinderte dann der gegnerische Torwart das 5:0. Damit konnte man recht entspannt in die Halbzeitpause gehen. Die Mannschaft versuchte die Vorgaben im Spiel gegen den Ball umzusetzen, was teilweise ganz gut gelang, allerdings bestehen auch hier noch große Reserven. Mit Tempo kam die Mannschaft aus der Kabine. Gleich in der 36. Minute erwischte Eric den schönen Diagonalball von Timon und setzte Tobi in Szene, welcher nur knapp das Tor verfehlte. In der 39. Spielminute wurde dann Tobi nach einem tollen Pass von Amon mit seinem nächsten Tor belohnt. Er konnte den Ball bequem ins lange Eck schieben. Nicht mehr ganz so dominant ging es weiter – bei einem Spielstand von 5:0 konnte man etwas das Tempo rausnehmen – ohne aber die Übersicht zu verlieren. Timon hatte mit seinem Fernschuss leider Pech und krachte den Ball an die Latte. Auch der Kopfball von Dennis konnte nicht im Tor landen. In der 68. Minute nahm Peter die Flanke von Tim direkt an und verwandelte zum 6:0 Endstand. Man muss die beiden Hälften getrennt...

Mehr