C-Jugend, Kreisliga, Saison 2017/18, 17. Spieltag: HSV gg. SpG FV Oppach – 3:2 (3:1)

IMG_2958

Am heutigen Sonntag trafen sich die C-Jugend-Spieler auf dem Holtendorfer Rasen, um den 17. Spieltag zu bestreiten. Nach dem wackeligen Hinspiel mit einem unglücklichen 1:1 wollten wir heute die 3 Punkte mitnehmen, um in der Tabelle den Anschluss an die Spitze nicht zu gefährden.

Die Mannschaft traf selbstsicherer auf als in den letzten Spielen. Die Spielzüge waren durchdachter und der Zusammenhalt in der Mannschaft war wieder zu erkennen. Vor heimischem Publikum konnten die Holtendorfer zu alter Sicherheit zurückfinden.

In der 10. Spielminute konnten sie sich bereits mit der 1:0 Führung belohnen: Amon trat die Ecke und Timon nahm den Ball direkt an: mit spielerischer Leichtigkeit brachte er den Ball über die Linie.

Endlich: die Freunde am Fußballspielen war wieder da. Die Pässe kamen wieder an und die Spielzüge waren durchdacht. Nur 7 Minuten später erhöhten wir zum 2:0. Mit einem Fernschuss landete Tom den wohlverdienten Treffer – sicher nicht unhaltbar für den gegnerischen Torhüter, aber mit Erfolg.

Die Holtendorfer fanden zu alter Stärke zurück; Sie spielten wieder miteinander statt jeder für sich. Besonders haben mir heute Felix, Tobi und mal wieder Nico gefallen. Unermüdlich brachten sie den Ball in den gegnerischen Strafraum.

Dann die 22. Spielminute: Der Eckstoß von Amon landete platziert im Strafraum und Dennis brauchte den Ball nur noch einzuköpfen: eine verdiente 3:0 Führung.

Dann schlich sich doch der Fehlerteufel wieder ein. In der 27. Minute konnten die Gäste den 3:1 Anschlusstreffer erzielen, weil wir dem Gegnerspieler nicht energisch genug entgegen gegangen sind; ein Pass in den Lauf des Angreifers, welcher allein auf unseren Tormann zu rennen konnte.

Mit einer kleinen Führung ging es in die Pause aus welcher die Gäste gestärkter als wir zurückkamen. Nur 2 Minuten nach Wiederanpfiff gelang den Gästen erneut ein Tor: nur noch 3:2.

Die Sicherheit und die spielerische Überlegenheit lies auf unserer Seite nach. Aber der Kampfgeist war noch da. Ben konnte allerdings seine beste Chance zum 4:2 nicht nutzten und vertrippelte sich im 16 -er.

Trotzdem bissen alle noch einmal die Zähne zusammen und erkämpften sich diese wichtigen 3 Punkte. Allerdings muss an der Souveränität gearbeitet werden. 2 gelbe Karten sind einfach zu viel und auch unnötig; wir sollten uns mehr auf das Spiel an sich konzentrieren.

Trotzdem: Herzlichen Glückwunsch.

Author: Claudia

Share This Post On